Kinesiologisches Taping

Das Taping in der Physiotherapie

Bunte Streifen gegen Schmerzen

Diese Behandlungsmethode ist eine ganzheitliche und medikamentfreie Therapie mit außergewöhnlich breitem Anwendungsspektrum.

  • Verbesserung der Muskelfunktion
  • Förderung der Zirkulation und des Lymphabflusses
  • Schmerzreduktion
  • Unterstützung der Gelenkfunktion

Durch die Haftung des Kinesio-Tapes auf der Haut und der dadurch ausgelösten mechanischen Verschiebung bei ausgeführten Körperbewegungen erfolgt eine Reizung der Mechanorezeptoren in der Haut. Es kommt zur Schmerzdämpfung auf direkter spinaler Ebene.

Indiktation für die Kinesio-Taping Methode

  • HWS-, LWS-Syndrom
  • Epicondylitis
  • Karpal-Tunnel-Syndrom
  • Impingment-Syndrom
  • Sportverletzungen (Muskelfaserriss)
  • Gelenkdistorsionen
  • Gelenkstabilisation
  • Schmerzen nach Frakturen und Luxationen
  • Narbenbehandlung nach operativen Eingriffen
  • Arthrose
  • Menstruationsbeschwerden
  • Miktionsstörung
  • Herninkontinenz
  • Migräne